Iridium – Satellitenkommunikationssystem

Iridium-Satelliten sind Kommunikationssatelliten für Satellitentelefone. Die Anzahl solcher Satelliten schwankt zwischen 66 und 86, wobei einige als Reserve-Satellit dienen, andere bereits ihren Dienst versagen und taumelnd steuerlos um die Erde kreisen, ihr im Laufe der Jahre immer näher kommen und schließlich in der Erdatmosphäre verglühen. Die funktionsfähigen Satelliten kreisen in ca. 780 km Höhe im Orbit. Für eine Umkreisung der Erde benötigen sie ca. 100 Minuten. Die Betriebsdauer solcher Satelliten beträgt etwa sieben bis neun Jahre. Fotografisch ist der so genannte Iridium-Flare interessant. Der Name Iridium leitet sich von der ursprünglichen Betreiberfirma ab und Flare kommt aus dem Englischen und bedeutet rasch ansteigende und wieder abklingende Leuchterscheinung. Das chemische Element Iridium hat die Ordnungszahl 77 im Periodensystem – ursprünglich waren 77 Satelliten für das aktive Satellitensystem geplant, das jedoch jetzt mit 66 auskommen muss. (Quelle: Astrofotografie - Blick zum Himmel mit der digitalen Kamera)

 Links in der Navigation gelangen Sie zu den Aufnahmen der Iridium-Flares einzelner Jahrgänge.